Tips und Tricks

Gartenbeleuchtung Design

Die Auswahl von Einbau- oder Aufsatzleuchten hängt vom zu beleuchtenden Objekt ab und der jeweiligen Situation:

Büsche, Hecken, Bambus sind günstig für das Licht mit Spots auf Erdspiess, weil sich die vegetation relativ schnell entwickeln und es notwendig wird, den Ort in 2-3 Jahren zu verschieben, um immer ein optimales Lichtbild zu erzeugen

In der Tat ist alles, was schnell oder besonders breit wächst, vorteilhafter mit Spots auf Erdspiess zu wählen.

Selbstverständlich wachsen grosse "ausgewachsene" Bäume nicht mehr so schnell so dass diese auch gerne mit Bodeneinbaustrahlern erleuchtet werden aus Gründen des Unterhaltes (Rasenmähen) oder der Asthetik.

Wände, Bäume, Holzkonstruktionen, Metall oder Stein können mit Einbauleuchten beleuchtet werden, da sich das zu beleuchtende Objekt nicht bewegt.

WICHTIG - Kann ich das gewünschte Objekt mit einem Breiten Abstrahlwinke beleuchten (Abstand von der Leuchte zum Objekt)?
Wenn die Leuchte zu weit weg vom Objekt eingebaut werden muss, benötigen wir eine Leuchte bei der die Neigung eingestellt werden kann. Für die Lichtverschutzung ist es ebenfalls nicht empfehlenswert einfach einen Breiten Austrittswinkel zu wählen da ein sehr grosser Teil des Lichts einfach nur den Nachthimmel erhellt und keinen sichtbaren Nutzen bringt.

Diese Fragen müssen gut durchdacht sein:

- Was möchten sie beleuchten und welchen Effekt möchten Sie erzielen?
- Wie sieht der Standort der Leuchte aus, kann diese so eingebaut werden dass der gewünschte Effekt auch erzielt werden kann?
- Wie stark ist das Umgebungslicht, steht eine Strassenlaterne neben dem Garten?
- Wie und wo kann das Kabel verlegt werden?
- Wo ist der Stromanschluss? Kann ein Bodenschacht installiert werden oder steht ein Lichtschacht zur Verfügung?
- Wie soll das Licht gesteuert werden?
 Gemäss Bundesgerichts Entscheid (wegen einer mangelhaften Installation) BGE 140 II 33 müssen dekorative Beleuchtungen zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens ausgeschaltet werden. Während der Weihnachtszeit (von ersten Adventssonntag bis zum 6. Januar) ist die Zierbeleuchtung bis 1 Uhr morgens zulässig. 
- Lichtfarbe der gewünschten Beleuchtung
(Es gibt keine Regeln, wir empfehlen die warmweisse Variante 2700K, die kühlen Weisstöne 4000-6000K können wegen der hohen Beteiligung der blauen Farbe einen unruhigen Schlaf verursachen (Die Produktion vom Hormon Melatonin wird bei zu hohem Blauanteil eingestellt)

Planen Sie sorgfältig die Position und Austrichtung der Lampen, um Lichtverschmutzung und das Blenden von Nachbarn zu vermeiden. Bei der Beachtung dieses Punktes wäre der Bundesgerichtsentscheid nicht nötig gewesen.

Leuchten mit Bewegungsmelder bei Garagen, Haustüren müssen unbedingt so ausgerichtet werden, dass der Lichtschein in kein Fenster eintritt oder auch sonst den Nachbar nicht stören. In der Schweiz exisistiert das Recht auf Dunkelheit.

Die wichtigsten Arten der Beleuchtung:
 

Frontale Projektion Projektion von unten
3_Large 49_Large
Spiel mit Licht und Schatten Indirekte Beleuchtung
113_Large 67_Large
Hervorheben Treppenbeleuchtung
22_Large 85_Large
Markieren Lichtspiel im Wasser
66_Large IMG_1418_Andere
Strukturen zeichnen Integrieren
structure integree
Punktuelle Beleuchtung Spiegelungen
poncutelle mirroire